Login
Logo Regionaljournal

Rohrschweißer*innen WIG & MAG (m/w/d)

Bei ASCO Rohrbau GmbH erwartet Dich ein professionelles und teamorientiertes Arbeitsumfeld sowie eine leistungsgerechte Vergütung. Ein umfangreiches Schulungs- und Fortbildungsprogramm bietet Dir die Möglichkeit, dich ständig weiterzuentwickeln und die vielfältigen Chancen im Unternehmen wahrzunehmen.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine(n) Rohrschweißer*innen WIG & MAG (m/w/d).

Deine Aufgaben

  • Stumpfnaht: Rohrdurchmesser 60mm im Rohrschweißverfahren WIG/MAG
  • Kehlnaht: Rohr auf Platte im Rohrschweißverfahren WIG/MAG Selbständiges Schweißen von komplexen Rohren und Rohrbaugruppen
  • Leitungen nach Zeichnung aufbauen / heften und schweißen (Demmeler)
  • Ständige Qualitätskontrolle der gefertigten Bauteile Selbständige Fehlerbehebung
  • Mitarbeit an der kontinuierlichen Verbesserung der Prozessabläufe

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung als Maschinenschlosser, Schlosser, Maschinenbautechniker oder Stahlbauschlosser oder mehrjährige praktische Erfahrung als Rohrschweißer
  • Gültige Schweißer Prüfung Rohr - MAG (135) und WIG (141) Mehrjährige Erfahrung im Rohrleitungsbau/ Anlagenbau
  • Fähigkeit technische Zeichnungen zu lesen Erfahrung im selbständigen Messen und Prüfen der Arbeitsergebnisse
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude
  • Lernbereitschaft und selbständiges Arbeiten
  • Freier Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt

Gehalt

Das Mindestentgelt für die Stelle als Rohrschweißer (m/w/d) beträgt 2.779,74 EUR brutto pro Monat auf Basis Vollzeitbeschäftigung. Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Ausbildung, Qualifikation und Erfahrung.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an office@asco-arb.at

77x
gesehen

0x
geteilt

Obermonteur / Vorarbeiter (m/w/d) im Bereich Anlagen- und Rohrleitungsbau

Bei ASCO Rohrbau GmbH erwartet Dich ein professionelles und teamorientiertes Arbeitsumfeld sowie eine leistungsgerechte Vergütung. Ein umfangreiches Schulungs- und Fortbildungsprogramm bietet Dir die Möglichkeit, dich ständig weiterzuentwickeln und die vielfältigen Chancen im Unternehmen wahrzunehmen.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine(n) Obermonteur / Vorarbeiter (m/w/d) im Bereich Anlagen- und Rohrleitungsbau.

Deine Aufgaben:

  • Planung und Koordination von Arbeitsabläufen inkl. Subgewerke im Anlagen- und Rohrleitungsbau
  • Planung des Personal-, Geräte- und Materialbedarfs
  • Koordinieren der Baustellen- und Arbeitsplatzeinrichtung
  • Fachliche Führung von Montagepersonal
  • Enge Zusammenarbeit mit Arbeitsvorbereitung und Qualitätsstelle
  • Kontrolle des wirtschaftlichen Einsatzes von Personal und Geräten sowie Dokumentation von Mehraufwendungen
  • Einhaltung der Termin-, Qualitäts- und Sicherheitsvorschriften
  • Erstellung täglicher Arbeitsberichte sowie Durchführung der Leistungs- und Fortschrittskontrolle

Unsere Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung mit Fachrichtung Metalltechnik, Maschinenbautechnik
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Abwicklung von Rohrleitungsbaustellen
  • Erfahrungen in der Führung und Motivation von Mitarbeitern Sicheres und kompetentes Auftreten im Umgang mit allen Projektbeteiligten und auch mit dem Kunden
  • Hohe Eigenmotivation, ausgeprägte Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Reisebereitschaft
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem MS Office-Paket Führerschein der Klasse B

Gehalt:

Das Mindestentgelt für die Stelle als Obermonteur/Vorarbeiter (m/w/d) beträgt 3.202,68 EUR brutto pro Monat auf Basis Vollzeitbeschäftigung. Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Ausbildung, Qualifikation und Erfahrung sowie Bezahlung einer Vorarbeiterzulage.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an office@asco-arb.at

120x
gesehen

0x
geteilt

Sorgenfrei in den Urlaub mit einer Reiseversicherung

Die Vorfreude auf die schönsten Tage des Jahres sind unvergleichlich. Inmitten der Planung und Aufregung möchte niemand sich mit düsteren Gedanken belasten, was alles schiefgehen könnte. Aber wie das Leben so spielt, ist ein gewisses Maß an Unsicherheit immer präsent. Genau aus diesem Grund ist es klug, über den Tellerrand hinauszublicken und sich abzusichern. Eine Reiseversicherung bietet diesen Schutz im Fall der Fälle.

Mit ein paar Klicks könnt ihr auf unserer Homepage die für euch passende Reiseversicherung abschließen. (Hier klicken) Dieser einfache Schritt kann einen großen Unterschied machen. Egal ob es um Stornierungen, medizinische Notfälle oder verlorenes Gepäck geht, eine Reiseversicherung gewährleistet, dass ihr in solchen Situationen nicht allein gelassen werdet.

Genießt also eure Reisepläne in vollen Zügen, während ihr gleichzeitig die Gewissheit habt, dass ihr gegen unvorhergesehene Ereignisse abgesichert seid. Denn ein sorgenfreier Urlaub ist der beste Urlaub!

Schnell und einfach online abschließen: https://www.europaeische.at/?agencyNumber=10022983

73x
gesehen

1x
geteilt

Sonja Hochfellner: Arbeitsunfall in Sankt Peter-Freienstein

Arbeitsunfall in Sankt Peter-Freienstein

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, stürzte Dienstagmittag in einem Stahlbetrieb von der Leiter. Der Arbeiter wurde ins Krankenhaus geflogen. 

Gegen 12.00 Uhr wollte der 58-Jährige mit einer Leiter auf das Dach eines Trafocontainers steigen. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte der Arbeiter aus etwa drei Meter Höhe von der Leiter zunächst auf ein Stiegengeländer und anschließend auf den Boden. Unmittelbare Unfallzeugen gab es keine. Arbeitskollegen konnten nur mehr den Aufprall des 58-Jährigen auf dem Boden wahrnehmen. Diese leisteten Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang.

Das Rote Kreuz sowie ein Notarzt kümmerten sich um die medizinische Erstversorgung des 58-Jährigen. Er wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber C12 ins UKH Graz geflogen. Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.

364x
gesehen

0x
geteilt

FF Preitenegg: Unfall auf A2 bei Preitenegg

Unfall auf A2 bei Preitenegg

Dienstagvormittag kam ein 45 Jahre alter Mann aus Wien mit seinem PKW auf der A2, im Gemeindebereich von Preitenegg, auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. In weiterer Folge kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam schlussendlich am zweiten Fahrstreifen am Fahrzeugdach liegend zum Stillstand. Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Die Rettung brachte ihn mit schweren Verletzungen in das LKH Wolfsberg. Die A2 war wegen des Verkehrsunfalles für ca. 1 ½ Stunden für den gesamten Verkehr in Fahrtrichtung Villach gesperrt.

80x
gesehen

0x
geteilt

KS: Zwei Unfälle mit Alkolenkern

Zwei Unfälle mit Alkolenkern

Am Montag um 22:50 Uhr fuhr ein 38-jähriger Mann aus Spittal/Drau mit seinem PKW Am Industriepark in Kleinedling. Laut seinen Angaben kam ihm dort ein PKW entgegen und er musste nach rechts ausweichen. Dabei prallte er gegen die Randsteine wodurch sein PKW schwer beschädigt wurde und nicht mehr fahrtauglich war. Ein Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Um 23:05 Uhr fuhr eine 29-jährige Frau aus der Gemeinde Griffen mit ihrem PKW auf der Packer Bundestraße B70 von Völkermarkt in Richtung Griffen. Auf Höhe Haimburg kam sie aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, rammte einen Straßenleitpflock und stieß gegen die Leitschienen. Durch die Wucht des Anpralles überschlug sich der PKW und kam anschließend am Dach liegend zum Stillstand. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und nach medizinischer Erstversorgung in das UKH Klagenfurt eingeliefert. Ein Alkotest verlief deutlich positiv.

55x
gesehen

0x
geteilt

Post: Neue Betrugsmasche: Phishing mittels Postbenachrichtigungen und QR-Code

Neue Betrugsmasche: Phishing mittels Postbenachrichtigungen und QR-Code

Die steirische Polizei warnt vor einer neuen Betrugsform. Dabei hinterlegen bzw. versenden unbekannte Täter Postbenachrichtigungen, auch bekannt als „gelber Zettel“. Im Wege der auf den Verständigungen angeführten QR-Codes werden die Opfer auf eine gefälschte Website weitergeleitet. 

Derzeit versenden bzw. hinterlegen unbekannte Täter sogenannte Postbenachrichtigungen. In diesen Verständigungen führen die Täter an, dass es sich beim „hinterlegten“ Schriftstück um „abgelaufene Meldezettel“ handelt. Auf diesen Benachrichtigungen ist ein QR-Code abgebildet. Durch das Scannen des QR-Codes werden die potentiellen Opfer auf eine gefälschte Website geleitet. Diese Website soll das zentrale Melderegister (ZMR) Österreichs darstellen. 

Auf dieser gefälschten Website werden die Opfer aufgefordert, ihre persönlichen Daten einzugeben.

Dabei handelt es sich um eine weitere Form des sogenannten Phishings. Phishing ist ein Versuch persönliche Daten über das Internet zu erlangen. Über E-Mails, SMS, QR-Codes und betrügerischen Websites wird versucht, persönliche Daten oder Informationen wie Kreditkartennummern, Kennwörter, Kontodaten und dergleichen abzufragen.

429x
gesehen

0x
geteilt

Technischer Einkauf (m/w/d)

ATM Recyclingsystems GmbH entwickelt, fertigt und serviciert Hochleistungs-Metallrecyclingsysteme für die Aufbereitung von Metallschrott und Reststoffen der metallverarbeitenden Industrie. Basierend auf der weltweit bewährten Arnold-Technologie hat sich das Unternehmen auf optimale Metallrecycling- Technik spezialisiert.

Ihre Aufgaben...

  • Abwicklung des operativen Einkaufs im Unternehmen
  • Abwicklung der Einkäufe in Bezug auf die Kundenaufträge
  • Umsetzung der Sourcingstrategie
  • Optimierung des Einkaufprozesses
  • Unterstützung bei der Einführung eines ERP Systems
  • Durchführung von Projekt- und Rahmenvertragsverhandlungen
  • Optimierung der Lieferantenstrukturen und -entwicklungen
  • Commodity Management in der Gruppe

Unsere Anforderungen...

  • Erfolgreiche abgeschlossene technische Ausbildung (HTL, FH) im Bereich Maschinenbau
  • Mindestens 5 Jahre Erfahrung in einem Maschinen- bzw. Anlagenbauunternehmen
  • Mindestens 3 Jahre Erfahrung im technischen Einkauf bzw. Sourcing
  • Erfahrung im Prozess- und Projektmanagement wünschenswert
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Handeln

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogenen Aus- und Weiterbildung
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten sowie kostenfreie Mitarbeiterparkplätze
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung- und entwicklung der eigenen 

Mindestgehalt

Ab EUR 2.900 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung! 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung an: m.masser@atm-recyclingsystems.com

743x
gesehen

1x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: LASERHERO - Der schnelle Weg zum lasergeschnittenen Blech!

LASERHERO - Der schnelle Weg zum lasergeschnittenen Blech!

In 3 einfachen Schritten zum gewünschten Produkt und das auch Express!

Kalkulieren Sie einfach hier Ihre individuellen Blechteile in unterschiedlichen Ausführungen und Lieferkonditionen. Express-Laserteile!

https://laserhero.at/

198x
gesehen

2x
geteilt

Starker Veranstaltungstipp

WASSERSTOFF - POWER FÜR DEN WANDEL?

Jubiläumsausgabe des Energiecamps Murau zum Thema Wasserstoff.

„Wasserstoff – Power für den Wandel?“ ist das Motto des 10. Energiecamps der Holzwelt Murau im Auftrag des Landes Steiermark, das am 25. und 26. April 2024 in Murau stattfindet. 

Alle Infos gibt's unter: https://energiecamp.at

Gleich anmelden, denn auch dieses Jahr gibt es wieder eine begrenzte Teilnehmer:innen-Anzahl in Murau! 

249x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Schulungszentrum Fohnsdorf : WORKSHOP

WORKSHOP

Wir durften 20 Recruiter*innen und Vertriebsmitarbeiter*innen von Trenkwalder Austria zu einem spannenden Workshop im SZF begrüßen.

Ziel des Tages war es, einen guten Überblick über notwendige Kompetenzen für berufliche Tätigkeiten und Einsatzmöglichkeiten für die Bereiche/Branchen:

  • Metalltechnik
  • CAD-Technik
  • IT
  • Logistik
  • Office und
  • Elektrotechnik zu erlangen.

Mit praxisbezogenen Beispielen und Live-Erlebnissen sind die Mitarbeiter*innen von Trenkwalder in die Qualifizierungsbereiche eingetaucht. Anhand von diesen neuen Erfahrungen können die Recruiter*innen passende Bewerber*innen noch besser erkennen.

Wir bedanken uns für das durchweg positive Feedback zum gelungenen Tag und freuen uns auf den nächsten Workshop!

197x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Stadtgemeinde Knittelfeld: School of Pump

School of Pump

Bei der "School of Pump" am Knittelfelder Pump Track lernten SchülerInnen den richtigen Umgang mit dem Bike.

Die Coaches der "Bike School Pekoll“ nahmen sich zwei Tage lang Zeit und gaben Tipps und Tricks.

292x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Kraft. Das Murtal: Kurzentschlossene aufgepasst

Kurzentschlossene aufgepasst

Film "Das Modell Murau - eine Region in der Energiewende" der Holzwelt Murau nun im Kino Murau by JUFA Hotels.

Ab HEUTE spielt unser Film "Das Modell Murau - eine Region in der Energiewende" im Kino Murau by JUFA Hotels 🎬 . Es gibt aber noch weitere Termine und damit Möglichkeiten ihn zu sehen: 😎

  • Montag, 15.04., 19.30 Uhr
  • Mittwoch, 17.04., 19.30 Uhr
  • Montag, 22.04., 19.30 Uhr
  • Sonntag, 28.04., 19.30 Uhr
  • Montag, 29.04., 19.30 Uhr

Lasst euch die Chance nicht entgehen, die großartigen Bilder dieser Dokumentation unter Regie von Fritz Aigner auf der Kinoleinwand zu genießen!

344x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Stadtgemeinde Knittelfeld: Informationsabend: Wenn Hunde zubeißen

Informationsabend: Wenn Hunde zubeißen

Barbara Wallner und Teresa Purgstaller berichten im Großen Sitzungssaal bei einem Informationsabend zum Thema "Wenn Hunde zubeißen". Der Eintritt ist frei.

  • Donnerstag, 18. April, 18.30 Uhr
  • Großer Sitzungssaal, Rathaus

267x
gesehen

0x
geteilt

KS: Tödlicher Unfall auf Downhillstrecke in Rachau

Tödlicher Unfall auf Downhillstrecke in Rachau

Ein 60-Jähriger zog sich bei einem Unfall mit einem „Fully“-Fahrrad Montagnachmittag eine tödliche Kopfverletzung zu. 

Der 60-Jährige aus dem Bezirk Murtal fuhr gegen 17:00 Uhr mit seinem E-Bike (Fully) in sehr guter Downhillausrüstung einen Trail im Bereich Steinplan in der Gemeinde Rachau talwärts. Der Mann wählte einen sehr schweren Schwierigkeitsgrad. Er kam nach rund 200 Meter nach dem Start im Bereich eines Sprunges über eine Rampe zu Sturz und zog sich beim Aufprall eine tödliche Kopfverletzung zu. 

Der Unfall selbst wurde von keinen Zeugen gesehen. Zwei weitere Downhiller kamen einige Zeit später zur Unfallstelle, begannen mit der Reanimation und setzten die Rettungskette in Gang. Der Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus und ein Distriktarzt konnten nur noch den Tod des 60-Jährigen feststellen. Der Leichnam wurde nach Verständigung der Staatsanwaltschaft Leoben zur Beerdigung freigegeben und von der Bergrettung Knittelfeld geborgen. Die Angehörigen wurden von einer Polizeistreife unter Begleitung des KIT-Teams vom Tod des 60-Jährigen verständigt.

2702x
gesehen

0x
geteilt

KS: Forstunfall in Rattenberg

Forstunfall in Rattenberg

Bei einem Forstunfall Montagnachmittag wurde ein 41 Jahre alter Forstarbeiter unbestimmten Grades verletzt. Er musste in das LKH Judenburg geflogen werden. 

Der Unfall ereignete sich gegen 16:00 Uhr im alpinen Gelände. Der 41-jährige Pole durchtrennte mit einer Motorsäge einen unter Spannung stehenden Baum, der in weiterer Folge im Kniebereich gegen das linke Bein des Arbeiters prallte. Ein weiterer Forstarbeiter, der den Unfall aber nicht unmittelbar beobachtet hatte, verständige die Einsatzkräfte. Im Einsatz standen zusätzlich zur Polizei die Feuerwehren Fohnsdorf (16 Kräfte, vier Fahrzeuge), die Feuerwehr Rattenberg (neun Kräfte, drei Fahrzeuge) die Bergrettung Judenburg und neben einem Notarzt auch der Rettungshubschrauber Christophorus 17.

1839x
gesehen

0x
geteilt

Pressler: Tödlicher Alpinunfall in Tragöss

Tödlicher Alpinunfall in Tragöss

Einsatzkräfte suchten seit Sonntagabend nach einem 53-jährigen Wiener. Der Mann kam von einer geplanten Bergtour nicht nach Hause zurück. Montagvormittag fanden ihn die Suchmannschaften tot auf. 

Der Mann sendete Sonntagmittag Fotos vom Gipfel der „Messnerin“. Daraufhin dürfte er den Abstieg begonnen haben. Da der Mann am Sonntagabend nach wie vor nicht zuhause war, verständigten Angehörige den Polizeinotruf. Einsatzkräfte der Bergrettung (Thörl, Tragöss) sowie der Feuerwehr und der Polizei starteten unmittelbar darauf eine große Suchaktion. Dabei wurde auch das mitgeführte Handy des Wieners geortet sowie ein nachtsichttauglicher Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Suche verlief anfangs ergebnislos. 

Leichnam am Vormittag gesichtet

Am Montagvormittag fanden Einsatzkräfte den leblosen Körper des Mannes. Der 53-Jährige dürfte sich ersten Ermittlungen der Alpinpolizei zufolge, mehrmals „verstiegen“ sein. Auf der Suche nach dem richtigen Weg dürfte der 53-Jährige laut Todesbeschau einen Herzkreislaufstillstand erlitten haben. Der Leichnam wurde von der Crew des Polizeihubschraubers geborgen.

504x
gesehen

0x
geteilt

Best of Murau Murtal | Maria Staller : KRAFT:welle - Erster Schritt weiter in Richtung Nachhaltigkeit

KRAFT:welle - Erster Schritt weiter in Richtung Nachhaltigkeit

2. Betriebsbesuch bei Murauer Bier - CO2 - neutrales Bier: so machen‘s wir Bier.

Jahrzehntelanges Engagement zahlt sich aus - unser beispielgebender Partnerbetrieb Murauer Bier zeigt vor, wie man Nachhaltigkeit lebt.

278x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Kraft. Das Murtal: KRAFT:werk Ideenschmiede

KRAFT:werk Ideenschmiede

Sei als regionale:r Mitgestalter:in dabei und entwickeln wir gemeinsam mit deinen innovativen Ideen unsere Wirtschaftsregion weiter.

Einladung zum Open Space Innovationsworkshop

  • 29. April 2024
  • 09:00 -16:00 Uhr
  • Schloss Gabelhofen Fohnsdorf

Details und Anmeldung unter: https://kraft.dasmurtal.at/de/news/detail.asp?dps=12&id=3517&q=Service.asp

218x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Stadtgemeinde Knittelfeld: Neue Zahnärzte in Knittelfeld

Neue Zahnärzte in Knittelfeld

Dr. Stefan Sprinz lud am Freitag zur Eröffnungsfeier seiner neuen Praxis.

Seit Anfang April betreut er seine PatientInnen in der Grillparzerstraße 13. Gemeinsam mit seinem Bruder Florian, der kurz vor dem Abschluss seiner Ausbildung steht und ab Herbst ebenfalls als Zahnarzt in der Praxis arbeiten wird, wird er diese leiten.

Weitere Infos gibt es hier: https://www.zahnarzt-sprinz.at

582x
gesehen

0x
geteilt

Kultur Judenburg: Barbara Balldini "Flachgelegt"

Vom immer noch Großteils männlich besetzten Bundesheer kommen wir nun zu einer wahrlichen weiblichen Explosion.

120x
gesehen

0x
geteilt

KS: 50-Jährige verirrte sich am Hochblaser

50-Jährige verirrte sich am Hochblaser

Am Sonntag gegen 17:30 Uhr verirrte sich eine 50-Jährige aus Graz im Bereich des Hochblasers in Eisenerz.

Beamte der Alpinen Einsatzgruppe Hochsteiermark nahmen umgehend mit der verirrten, nicht verletzte Person telefonisch Kontakt auf mittels Standortübermittlung den genauen Aufenthaltsort der Verirrten ermitteln.

Die Unverletzte Wanderin konnte daraufhin mittels Polizeihubschrauber Libelle aufgefunden und in weiterer Folge mit diesem unverletzt ins Tal geborgen werden. Laut eigenen Angaben war die Wanderin aufgrund von riesigen Altschneefelder vom Wanderweg abgekommen, verirrte sich im unwegsamen Gelände und musste daher den Notruf absetzen.

215x
gesehen

0x
geteilt

KS: Flugunfall am Gösseck

Flugunfall am Gösseck

Bei einem Absturz mit einem Paragleiter Samstagnachmittag verletzte sich ein 41-Jähriger aus Graz schwer.

Samstag gegen 13:20 Uhr kam der 41-Jährige Paragleiter beim Startversuch vom Gösseck in Kammern zu Sturz und erlitt dabei diverse Brüche. Der Notarzthubschrauber Christophorus 17 führte die Bergung des Verletzten durch und verbrachte diesen in weiterer Folge ins UKH Graz. Der 41-Jährige verfügt über den vorgesehenen Paragleitschein und der Schirm wurde ordnungsgemäß gewartet.

506x
gesehen

0x
geteilt

FF/Zeiler: Zwei Motorräder kollidierten am Gaberl

Zwei Motorräder kollidierten am Gaberl

Zu einem Motorradunfall kam es am Sonntag in der Gemeinde Lobmingtal. Zwei Motorräder kollidierten dabei gegen 14:40 Uhr auf der B77, der Gaberlbundesstrasse miteinander.

Nach der Erstversorgung der beiden Lenker durch Feuerwehrsanitäter aus Kleinlobming und Großlobming und dem Roten Kreuz wurden beide Motorradlenker vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins Krankenhaus eingeliefert.

Die 29 eingesetzten Feuerwehrmänner bargen die verunfallten Motorräder und banden ausgetretenen Betriebsmittel schildert Einsatzleiter, Hauptbrandinspektor Wolfgang Kampl.

1812x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Kraft. Das Murtal: 25 Jahre BerufsFindungsBegleitung

25 Jahre BerufsFindungsBegleitung

Am 3. April 2024 feierte die BerufsFindungsBegleitung ihr 25-jähriges Jubiläum im Europasaal der WKO Steiermark, mit zahlreichen Gästen und unter dem Motto:

Kannst du mir bitte sagen, wohin ich gehen will?

Wie Berufsfindung Jugendlicher gelingen kann ... Mit 7. September 1999 ermöglichte die Förderung des Landes Steiermark - Wirtschaft und Europa - den Start des Projektes „Berufsfindungsbegleiterin" der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft. Damit begann die interaktive Arbeit an den Schnittstellen und Übergängen zwischen schulischer Erstausbildung und weiterführender, beruflicher Ausbildung. „Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert widmet sich die BerufsFindungsBegleitung erfolgreich der Unterstützung und Begleitung von Jugendlichen, deren Eltern sowie Unternehmen beim Übergang von der Schule zum Beruf", gratuliert Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl zum 25. Jubiläum.

Die Situation für Jugendliche hat sich in diesen 25 Jahren drastisch verändert, etwa am Lehrstellenmarkt. Gab es 1999 einen großen Überhang an Lehrstellensuchenden, hat sich das umgedreht - heute suchen Unternehmen in vielen Branchen offensiv Nachwuchs. Die Angebote der BerufsFindungsBegleitung haben sich diesen Entwicklungen dynamisch und innovativ angepasst. Landesrätin Eibinger-Miedl dazu: „Davon profitieren die jungen Menschen wie auch die heimischen Betriebe, die auf diesem Wege ihr Unternehmen und die betrieblichen Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen können. Durch dieses Angebot entwickeln die Fachkräfte von morgen nicht nur einen direkten Bezug zur regionalen Wirtschaftswelt, sondern können auch ihre eigenen Talente und Fähigkeiten entfalten, indem sie einen Karriereweg auswählen, der im Einklang mit ihren Stärken steht."

Von Beginn an waren für die BerufsFindungsBegleitung die noch heute gültigen Prinzipien klar festgeschrieben: „Der beste Weg, Jugendarbeitslosigkeit zu vermeiden ist, Jugendliche erst gar nicht arbeitslos werden zu lassen" Durch Begleitung sowie Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf (ibobb) Jugendliche nicht erst „herausfallen lassen", dann „auffangen" und „wieder eingliedern", sondern zeitgerecht ansetzen, um gelingende Übergänge zu ermöglichen. „Die passende Berufswahl ist ein wichtiger Meilenstein am Bildungsweg und sollte sich an den jeweiligen Interessen und Stärken orientieren", so Werner Amon, Landesrat für Europa, Internationale Angelegenheiten, Bildung und Personal.

271x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Stadtgemeinde Knittelfeld: Tri the City

Tri the City

Am Mittwoch, 1. Mai, heißt es wieder „Tri the City“

Dementsprechend laufen die Vorbereitungen des Tri Team Murtal bereits auf Hochtouren.

  • Am Hauptplatz wird es einen, der 800-Jahr-Feier der Stadt Knittelfeld gewidmeten, Kinderlauf geben. VolksschülerInnen absolvieren 800, Kindergartenknirpse 100 Meter. Beginn ist um 16:00 Uhr.

Weitere Infos zur Veranstaltung: https://www.tri-team-murtal.at/

259x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Stadtgemeinde Knittelfeld: Gefühle als Wegweiser

Gefühle als Wegweiser

Eltern - starke Kinder Vortrag zum Thema "Gefühle als Wegweiser" in der Erziehung im Rahmen unserer Vortragsreihe "Starke Eltern - starke Kinder". Wir versuchen unsere Emotionen zu benennen, sie anzuerkennen und zu ordnen. Wie können wir Gefühle nutzbar machen?

  • 17. April 2024, 19:00 Uhr
  • Stadtbibliothek Knittelfeld

207x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Stadtgemeinde Judenburg: Saison - Opening 2024

Saison - Opening 2024

Dazu noch Kaiserwetter und Saisonstart in der Trail Area Judenburg. Also ab auf's Bike - wir wünschen viel Spaß und unfallfreie Rides auf den coolen Lines in Stadtnähe.

Ab Freitag sind die Trails und die KidsArea in Judenburg geöffnet. Bitte haltet euch an alle Regeln. Wir wünschen euch ein tolles MTB Jahr! #mtb #mtblife #mountainbike

302x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Stadtgemeinde Knittelfeld: Arbeiten beim Jubiläumspark schreiten voran

Arbeiten beim Jubiläumspark schreiten voran

Im Rahmen des 800-Jahr-Jubiläums der Stadt Knittelfeld entsteht gegenüber des Stadtparks ein Jubiläumspark, der dauerhaft als Erholungsraum gewidmet wird.

Farbenfrohe Blumen und ein japanischer Garten mit Ahorn, Kiefern oder Zedern werden den Park bald schmücken.

274x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Feuerwehr Oberwölz: Informationsveranstaltung zum Thema Blackout

Informationsveranstaltung zum Thema Blackout

Im Schulungsraum unseres Rüsthauses fand eine Informationsveranstaltung zum Thema Blackout statt.

Frau Anna Schaunitzer vom Zivilschutzverband Steiermark referierte über das Thema Selbstschutz bei großen Stromausfällen und konnte der anwesenden Bevölkerung zahlreiche nützliche Tipps vermitteln. Anschließend brachte unser Kommandant HBI Alexander Brunner das Blackout Konzept der Stadtgemeinde Oberwölz sowie die Erfahrungen vom Stromausfall von Dezember bzw. wie sich die Feuerwehr Oberwölz für das Blackout gerüstet hat der Bevölkerung näher. Wir sind dankbar, dass so viele bei unserer Veranstaltung dabei waren.

171x
gesehen

0x
geteilt